Leopold-Mozart-Saal, Hochschule Mozarteum Salzburg, Mirabellplatz 1 - Aicherpassage, 5020 Salzburg

IN MEMORIAM
Marianne Oberascher
Franz Richter Herf

Veranstaltet vom Richter Herf-Institut für Musikalische Grundlagenforschung am Mozarteum,
in Zusammenarbeit mit der Internationalen Gesellschaft für Ekmelische Musik.

Bei diesem Gedenkkonzert wird u.a. die Ekmelische Rhapsodie für sechs Harfen, op. 20 (1986) von Franz Richter Herf uraufgeführt.

  • Franz Richter Herf (1920-1989)

    Ekmelischer Satz für Streichquartett, op. 13 (1976)

    • Stadler Quartett:
    • Frank Stadler – 1. Violine
    • Cornelia Schwarz – 2. Violine
    • Scott Dickinson – Viola
    • Peter Sigl – Violoncello
  • Ansprache

    Rektorstellvertreter o.H.Prof. Dr. Josef Wallnig

    Franz Richter Herf

    Ekmelische Rhapsodie, op. 20 (1986) (Uraufführung)

    • Yoko Fujii, Brigitte Hübner, Sabine Kraus, Doris Rehm, Yoshi Sasamo, Andrea Stöger – 6 Harfen
      (Harfenensemble des Praktikums für Neue Musik)
    • Leitung: Oswald Sallaberger
  • Johannes Kotschy (*1949)

    AnRa, op. 24,1 (1987)

    • Sabine Kraus – Harfe solo
  • Franz Richter Herf

    Kallisteia, op. 21 (1985)

    Fragmente von Gedichten der griechischen Lyrikerin Sappho

    • Gertraud Steinkogler-Wurzinger – Sopran
    • 5 Harfen (Harfenensemble des Praktikums für Neue Musik)
    • Leitung: Oswald Sallaberger