bis

Pinsdorf und Ebensee

salzkammergut str|ngfestival 2010

Pfarrsaal Pinsdorf

GIVE ME A FEW WORDS FOR A WOMAN

Monologe für Stimme und Tanz

Ausgangspunkt ist das 200 Jahr-Jubiläum der 1810 geborenen Tänzerin Fanny Elßler, deren beispiellose Karriere, die sie in alle bekannten Bühnen Europas und sogar bis Amerika und Russland brachte, für die damalige Zeit – insbesondere für eine Frau – einzigartig war. Die tänzerischen Solodarbietungen von Esther Steinkogler werden untermalt von Rezitationen, Liedern und Monologen.

    • Esther Steinkogler – Tanz/Performance
    • Gertraud Steinkogler-Wurzinger – Singstimme
    • Siegfried Steinkogler – Gitarre

Hugo-Wolf-Saal, Musikschule Ebensee

CAPRICCIO

Violinkonzert

In diesem Konzert ist eine gelungene Auswahl an klassischen und zeitgenössischen Werken zu hören, von B. Smetana und F. Schubert über B. Bartok zu hörenswerten neuen Stücken, darunter eine Uraufführng von Siegfried Steinkogler. Bekannt ist die Geigerin Marianne Boettcher nicht nur für ihre technische Versiertheit. Es sind ihre ausdrucksstarken und gefühlvollen Interpretationen, die klassische Werke unvergesslich machen und den zeitgenössischen Werken Inhalt und Strahlkraft geben. Begleitet wird Marianne Boettcher von Kensei Yamaguchi, einem jungen virtuosen Pianisten, der bereits erste Preise bei internationalen Wettbewerben in Italien und Monaco erhielt.

    • Marianne Boettcher – Violine
    • Kensei Yamaguchi – Klavier

Janus-Gesicht der Kultur – ein Wechselspiel von Bewahren und Erfinden, Internationalität und Regionalität, Schönheit und Provokation, Idealismus und Vermarktungsstrategie, Technik und Gefühl .... diese Kontraste versucht das salzkammergut strIngfestival inden Programmen einzufangen sagt der künstlerische Leiter Siegfried Steinkogler und fügt dazu trotz anfänglicher finanzieller Unklarheiten, ist es gelungen,das salzkammergut strIngfestival auch heuer wieder durchzuführen.